Kontakt
AGAPLESION BETHESDA KLINIK ULM
Forschung

Zollernring 26
89073 Ulm

(0731) 187 - 469

(0731) 187 33 - 186

forschung@bethesda-ulm.de

Ansprechpartner
Dr. Nacera Wolf-Belala

Dr. Nacera Wolf-Belala

Studienkoordinatorin

Forschung

 

PromeTheus
Prävention für mehr Teilhabe im Alter

PromeTheus ist eine multizentrische Studie zur Überprüfung eines multidimensionalen Programmes, das ältere, zuhause lebende und zunehmend gebrechliche Personen adressiert. Ziel ist es mittels eines Trainingsprogrammes, welches sich über 12 Monate erstreckt und zum Eigentraining anleitet, Pflegebedarf zu verhindern oder zu reduzieren. Bei Bedarf können weitere Komponenten wie Teilhabe-, Pflege-, Ernährungs- und Wohnraumberatung vermittelt werden. Zudem besteht das Ziel, Personen in Gruppen zu vermitteln, um Vereinsamung entgegen zu wirken und Teilhabe zu fördern. Die Projektleitung liegt bei Prof. Dr. Kilian Rapp und dem Robert-Bosch-Krankenhaus Stuttgart. Der Innovationsausschuss des Gemeinsamen Bundesausschusses fördert dieses Forschungsprojekt.

Weitere Informationen:

innovationsfonds.g-ba.de/projekte/neue-versorgungsformen/prometheus-praevention-fuer-mehr-teilhabe-im-alter.369

Team

  • Prof. Dr. Michael Denkinger (Ärztlicher Direktor, Studienleitung Studienzentrum Ulm)
  • PD Dr. Dhayana Dallmeier, Ph.D. (Leiterin Forschung)
  • Dr. phil. Nacera Wolf-Belala (Studienkoordinatorin)
  • Sabine Pfeil (Wissenschaftliche Mitarbeiterin)
  • Sibylle Beck (Wissenschaftliche Mitarbeiterin)
  • Nadine Barth (Wissenschaftliche Mitarbeiterin)

Kooperationspartner

  • Prof. Dr. Kilian Rapp, Robert Bosch Gesellschaft für medizinische Forschung mbH, Robert-Bosch-Krankenhaus Stuttgart
  • Prof. Dr. Jürgen Bauer, AGAPLESION BETHANIEN KRANKENHAUS HEIDELBERG
  • Prof. Dr. Christian Grüneberg, Hochschule für Gesundheit (hsg), Bochum
  • Prof. Dr. Rainer Muche, Institut für Epidemiologie und Med. Biometrie, Universität Ulm
  • Prof. Dr. Hans-Helmut König, Institut für Gesundheitsökonomie und Versorgungsforschung, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
  • Prof. Dr. Martina Schäufele, Hochschule Mannheim, Fakultät für Sozialwesen
  • Simone Deininger, Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg
  • Anna Lena Flagmeier, AOK Baden-Württemberg